paysafecard unlimited - bequem bezahlen ohne Limit

paysafecard unlimited

Die paysafecard ermöglicht es dir, bequem und anonym von zuhause aus Bezahlungen im Internet durchzuführen. Doch dabei bestehen Transaktionslimits, sodass du nicht unbeschränkt Geld ausgeben kannst.

Abhilfe schafft hier die paysafecard "unlimited"-Funktion. Wie du das Limit deiner paysafecard erhöhen kannst und wie du ohne Limits im Internet bezahlen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Wie hoch ist das Transaktionslimit der paysafecard?

Das Bezahlen per paysafecard funktioniert ähnlich wie die Bezahlung über eine Prepaid-Karte. In Deutschland kannst du paysafecards in Höhe von 5 bis 100 Euro erwerben und damit anonym und sicher online bezahlen.

Kaufen kannst du die Cards entweder online oder auch in Tankstellen. Ein 16-stelliger paysafecard-PIN fungiert als Zahlungsmöglichkeit - mehr Daten werden bei der Bezahlung nicht benötigt, sodass die Transaktion vollständig anonym verläuft.

Ohne Registrierung sind 50 Euro der maximale Betrag, den du für eine Zahlung mit der paysafecard nutzen kannst. Die paysafecard ohne Registrierung ist damit ideal geeignet, um kleine Beträge für Käufe von Musik, Videos oder Online-Spiele zu bezahlen.

Warum gibt es das Limit?

Mit einer paysafecard kannst du online Bezahlungen durchführen, ohne dass du Kreditkarten- oder Bankdaten angeben musst. Damit ist das Bezahlen über die paysafecard nicht nur besonders bequem, sondern schützt auch deine sensiblen Daten. So bist du vor Identitätsdiebstahl, Hackern oder Kreditkartenbetrug sicher.

Diese Anonymität birgt jedoch auch Risiken. Im Jahr 2021 hat der Bundestag deshalb das Gesetz zur Bekämpfung von Geldwäsche erweitert und ein entsprechendes Transaktionslimit für Bezahlungen per paysafecard eingeführt. Das soll anonyme Zahlungen von hohen Beträgen verhindern und so kriminelle Machenschaften einschränken.

Du willst das paysafecard-Limit umgehen? Das ist mit ein paar einfach Schritten unkompliziert möglich.

Kann man das paysafecard-Limit erhöhen?

Die Zahlungslimits kannst du umgehen, indem du dir online bei paysafecard ein Kundenkonto anlegst und dich dort mit deinen persönlichen Daten registrierst.

Wichtig: Für die Eröffnung eines Kundenkontos musst du mindestens 16 Jahre alt sein. Unter dem Mindestalter können weiterhin nur Beträge bis zu 50 Euro pro Transaktion ausgegeben werden.

paysafecard-Konto "my paysafecard" eröffnen

Um ein paysafe-Konto zu eröffnen, musst du dich mit deinen persönlichen Daten registrieren:

  1. Gib deinen vollständigen und echten Namen an.

  2. Fülle das Adressfeld korrekt aus.

  3. Gib dein richtiges Geburtsdatum an.

Die Registrierung ist kostenlos und sobald das Konto erstellt ist, kannst du bis zu 250 Euro pro Transaktion ausgeben und 10 PIN-Nummern miteinander kombinieren.

Ein paysafecard-Konto vereinfacht die Bezahlvorgänge und macht sie deutlich schneller. Statt bei jedem Einkauf einen 16-stelligen Code eingeben zu müssen, lädst du dein paysafecard-Konto ganz einfach online einmalig mit der PIN auf. Anschließend kannst du bei Transaktionen mit deiner persönlichen paysafecard-Kennung schnell und einfach bezahlen.

Ein paysafecard-Konto bietet noch weitere Vorteile: Du hast nicht nur stets dein Guthaben im Blick, sondern kannst auch deine Kaufhistorie genau nachverfolgen. Zudem vermeidest du nerviges Restguthaben auf deiner paysafecard - dieses wird ganz einfach deinem paysafecard-Konto gutgeschrieben.

Wenn dir der finanzielle Rahmen des Standard-Kontos noch nicht ausreicht, hast du die Möglichkeit, dein Konto auf ein "unlimited"-Konto zu upgraden.

Was ist paysafecard "Unlimited"?

Neben dem Standard-Konto bietet paysafecard ein "unlimited"-Konto für all diejenigen an, die regelmäßig größere Transaktionen per paysafecard tätigen möchten. Dazu ist ein Identitätsnachweis erforderlich.

Mit einem Konto-Upgrade das paysafecard-Limit erhöhen

Um dein Konto-Upgrade durchzuführen, musst du nicht nur deine Daten angeben, sondern auch deine Identität bestätigen. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung kannst du dein "unlimited"-Konto im Handumdrehen eröffnen:

  1. Für den Identitätsnachweis brauchst du zunächst einen amtlichen Lichtbildausweis, beispielsweise deinen Personalausweis oder Führerschein.

  2. Du benötigst zudem ein an dich adressiertes Dokument einer Behörde. Auch ein Schreiben einer sogenannten regulierten Firma reicht als Dokument aus: Darunter fallen beispielsweise Strom- oder Gasanbieter.

  3. Durchführen lässt sich die Identifizierung entweder online oder auch vor Ort.

  4. Nach erfolgreicher Identifikation erhältst du einen Brief mit einem vierstelligen Code. Mit diesem kannst du dein Konto-Upgrade auf der Website ganz einfach freischalten.

Ist die paysafecard "Unlimited" wirklich unlimited?

Auch die unlimited-Funktion von paysafecard stößt irgendwann an eine Obergrenze. Wie hoch dieses Limit ist, lässt sich jedoch nicht pauschal beantworten.

Theoretisch gibt das Unternehmen ein Jahreslimit von 30.000 Euro an. Doch in der Regel legt paysafecard für jeden Kunden mit einer persönlichen Obergrenze fest, wie viel Geld bei einer einzelnen Transaktion ausgegeben werden darf.

Dieses Limit wird anhand einer individuellen Risikobewertung des Kunden bestimmt. Verdächtige Aktivitäten auf dem paysafecard-Konto oder andere Sicherheitsrisiken können sich beispielsweise negativ auf die Bewertung auswirken und dazu führen, dass sich dein Limit nicht erhöhen lässt.

Ob und wie das Konto-Upgrade also deine Transaktionsobergrenze erhöhen wird, hängt von individuellen Faktoren ab. Falls dir dein persönliches Limit zu niedrig vorkommt und du keinen Grund dafür finden kannst, hast du die Möglichkeit, dich beim Kundenservice zu melden. Dort wird man dir sicher weiterhelfen.

Wofür kann man paysafecard "Unlimited" verwenden?

Die Nutzung der Paysafecard "unlimited" bietet so einige Vorteile für dich. Nach der Registrierung kannst du mit höheren Limits online sicher einkaufen, schützt deine Daten und hast gleichzeitig einen guten Überblick über deine Ausgaben. Doch wie funktioniert die Nutzung deines paysafecard-Kontos in der "unlimited"-Variante überhaupt?

Aufladen

Um das Guthaben auf deinem paysafecard-Konto aufzuladen, wählst du ganz einfach in deinem paysafecard-Account im Menü die Einzahlungsfunktion aus. Hier kannst du jetzt die 16-stellige PIN-Nummer eingeben - und das Geld ist direkt verfügbar.

Du hast auch die Möglichkeit, per Kreditkarte Guthaben auf dein Konto zu laden.

Zahlungen ausführen

Um eine Zahlung zu tätigen, öffnest du das Zahlungsfenster auf der Website von paysafecard. Anschließend musst du deinen Benutzernamen und dein persönliches Passwort eingeben, um die Zahlung zu autorisieren. Wichtig: Achte stets darauf, dass ausreichend Guthaben für die Zahlung auf deinem Konto verfügbar ist. Ein Widerruf der Zahlung ist über paysafecard nicht möglich, da die Zahlung sofort ausgeführt wird.

Übrigens: Es gibt auch eine paysafecard Mastercard, die du dir über das Kundenkonto bestellen kannst. Mit dieser kannst du im Internet oder auch in lokalen Läden sicher Zahlungen tätigen. Eine Bonitätsprüfung ist dafür nicht notwendig.

Zahlungen erhalten

Über paysafecard kannst du dir auch Kundenguthaben von Unternehmen auszahlen lassen. Wichtig - es muss sich dabei um Vertragsunternehmen handeln.

Wähle dazu in deinem paysafecard-Konto die Option "Auszahlung" aus. Vorher solltest du dich jedoch informieren, ob bei der Auszahlung Gebühren für dich anfallen.

Das Fazit – mit my paysafecard das Limit individuell erhöhen

Die Bezahlung mit paysafecard ist nicht nur bequem und praktisch, sondern schützt auch deine Daten vor kriminellen Hackern. Mit der "unlimited"-Funktion hast du die Möglichkeit, Transaktionen schnell und einfach in Höhe deines individuell festgelegten Limits zu tätigen und genießt damit maximale Freiheit bei Online-Einkäufen.

FOLGE UNS AUF
ZAHLUNGSARTEN PayPal Visa Mastercard American Express