paysafecard-Limit umgehen – Shopping ohne Transaktionsgrenzen?

paysafecard limit umgehen

Schnäppchen, eine große Produktvielfalt und die Chance, orts- und zeitunabhängig einzukaufen: Wer online shoppt, profitiert von zahlreichen Vorteilen. Und das Beste daran: Du musst dein Zuhause nicht einmal verlassen, um dir neue Boots oder ein bequemes Bett auszusuchen. Mit wenigen Klicks landen die Artikel in deinem Warenkorb und werden bequem zu dir nach Hause geliefert. 

Oberste Priorität haben dabei seriöse Online-Händler und zuverlässige, sichere Bezahlmethoden. Die Königin der risikofreien elektronischen Zahlungsmethoden ist die paysafecard. Allerdings existiert ein Zahlungslimit. Aber wie hoch fällt die Begrenzung aus, wie kannst du das Limit umgehen und was ist ein my-paysafecard-Konto? 

Welche Limits gibt es für die Bezahlung mit der paysafecard?

Du suchst nach einer Möglichkeit, guten Gewissens im Internet oder in stationären Läden einzukaufen? Gleichzeitig möchtest du über ein festes Budget verfügen, das du im Shopping-Rausch nicht überschreiten kannst? Dann solltest du zu der limitierten paysafecard greifen! 

Die Card funktioniert nach dem Prepaid-Prinzip und kann in 46 Ländern eingesetzt werden. In lokalen Läden wie Tankstellen oder in Online-Shops wählst du deinen Wunschbetrag aus und erhältst eine 16-stellige PIN. Doch völlig frei in deiner Entscheidung bist du dabei nicht: paysafecard gibt feste Guthaben-Beträge vor, aus denen du auswählen kannst. 

Folgende Beträge sind möglich: 

  • 10 Euro

  • 20 Euro

  • 30 Euro

  • 40 Euro

  • 50 Euro

  • 100 Euro

Den Geldwert zwischen 10 und 50 Euro kannst du nutzen, um mit deiner PIN anonym im Internet oder bei lokalen Händlern einzukaufen. So schützt du dich effektiv vor Datenmissbrauch durch Kriminelle. 

Allerdings gibt es Nutzer, die das Zahlungslimit stört, denn mit 50 Euro können ausschließlich kleine Einkäufe realisiert werden. So lassen sich die Cards hervorragend verwenden, um Online-Games zu spielen und Musik oder Filme einzukaufen. Die neue PlayStation 5 dagegen liegt weit über dem 50-Euro-Limit und kann so nicht erworben werden.

Aber auch Einkäufe bis zu 100 Euro sind nicht möglich. Allerdings kannst du eine paysafecard mit einem Guthaben von 100 Euro ausschließlich mit einem my-paysafecard-Kundenkonto nutzen. Hintergrund ist die Richtlinie AML5, die anonyme Zahlungen mit Prepaid-Karten über 100 Euro seit dem Jahr 2019 untersagt. Ziel ist es, die Geldwäsche zu erschweren. 

Mit dem Kundenkonto kannst du Zahlungen bis zu 250 Euro tätigen. Kein Zahlungslimit besteht, wenn du dich für den Status “unlimited” entscheidest. Die unlimited paysafecard erhältst du, indem du dich auf der paysafecard-Website für den Service registrierst und verifizierst. 

Altersbeschränkungen bei paysafecard

Der deutsche Taschengeldparagraf legt fest, dass Kinder und Jugendliche gemäß ihrem Alter über eine bestimmte Summe verfügen und diese frei einsetzen dürfen. Der Betrag erhöht sich stufenweise mit fortschreitendem Alter. 

Das Unternehmen paysafecard bietet folgende Empfehlungen: 

  • Kinder von 12-13 Jahren: maximal 20 Euro pro Einkauf

  • Jugendliche von 14-15 Jahren: maximal 40 Euro pro Einkauf 

  • Jugendliche von 16-18 Jahren: maximal 70 Euro pro Einkauf

Du möchtest dir ein Kundenkonto anlegen und das Zahlungslimit von 50 Euro auf diese Weise umgehen? Dann solltest du mindestens 16 Jahre alt sein. Unterhalb dieser Altersgrenze dürfen Kinder und Jugendliche in Deutschland kein my-paysafecard-Kundenkonto eröffnen. 

Das paysafecard-Limit umgehen mit my paysafecard

Das my-paysafecard-Konto ist ein kostenloses Kundenkonto. Hier kannst du dich jederzeit anmelden und dein Guthaben im Blick behalten. Doch Vorsicht: Bei längerer Inaktivität ist das paysafecard-Kundenkonto dann doch mit Kosten verbunden. Greifst du innerhalb von 12 Monaten nicht auf deine Einzahlungen zu, berechnet paysafecard nämlich eine Bereitstellungsgebühr in Höhe von 2 Euro pro Monat. 

Um den Dienst zu nutzen, registrierst du dich in wenigen Schritten auf der offiziellen paysafecard-Webseite. Im Vergleich zu den Prepaid-Karten verwaltest du mit dem Konto nicht länger manuell einzelne Codes. Stattdessen bietet sich die praktische Möglichkeit, dein Gesamt-Guthaben inklusive Restguthaben einzusehen. 

Auf diese Weise kannst du Summen bis zu 5.000 Euro ansammeln. Das bedeutet, dass du fortan größere Zahlungen tätigen kannst und nicht länger auf das Zahlungslimit der anonymen Online-Transaktionen beschränkt bist. Auch die Eingabe der langen PIN entfällt. Außerdem erhältst du Einblick in deine vergangenen Käufe. 

Im Internet kannst du deine paysafecard per Lastschrift aufladen!

Voraussetzungen für my paysafecard

  • Mindestalter: Um dich bei paysafecard zu registrieren, musst du mindestens 16 Jahre alt sein. 

  • Wohnsitz: Dein fester Wohnsitz muss sich in Deutschland befinden. 

  • E-Mail-Adresse: Um die Services nutzen zu können, musst du über eine E-Mail-Adresse verfügen. 

  • Internetzugang: Die paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel. Du benötigst deshalb einen Zugang zum Internet, um von der sicheren Bezahlmethode zu profitieren. 

  • Endgerät: Mindestens ein PC, Handy oder Tablet sind notwendig, um mit der paysafecard zu zahlen. Die PIN erhältst du in lokalen Läden auf einem Bon oder im Onlineshop über deine E-Mail-Adresse. 

  • Ausweisdokument: Um dein Alter überprüfen zu können, fordert paysafecard bei der Registrierung eine Kopie eines gültigen Ausweisdokumentes. Du kannst zu diesem Zweck deinen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein verwenden. 

  • Nutzung: Dein paysafecard-Kundenkonto kannst ausschließlich du nutzen. Die Verwendung durch mehr als eine Person ist nicht erlaubt. 

Was ist der Unterschied zwischen paysafecard und my paysafecard?

Die paysafecard besteht aus einem einzigartigen 16-stelligen Code, den du online und offline zum Bezahlen von Waren oder Dienstleistungen einsetzen kannst. Dabei ist es möglich, mehrere paysafecards miteinander zu kombinieren.

Allerdings besteht ein Zahlungslimit von 50 Euro. Der Vorteil: Du kaufst vollkommen anonym ein. [CTA] einfügen: “Jetzt paysafecard kaufen!” 

Das my-paysafecard-Konto dagegen erfordert eine Registrierung. Hier hinterlegst du deine persönlichen Daten wie deinen Namen, deinen Wohnort und deine Bankverbindung. Darauf folgt die Verifizierung.

Den Bezahlvorgang führst du anhand deiner Login-Daten durch. Im Gegenzug profitierst du von einem erhöhten Zahlungslimit von 250 Euro. Kein Zahlungslimit besteht, wenn du die paysafecard unlimited nutzt. 

Das Kundenkonto gewährt dir Einblicke in die Transaktionshistorie, dein Gesamt-Guthaben und die Partnershop-Liste. Zudem hat paysafecard auf seiner Website angekündigt, dass in Kürze nicht nur eine weltweite Übersicht der Kooperationspartner zu sehen sein wird. Vielmehr sollen Nutzer künftig von einer speziell auf ihr Land zugeschnittenen Liste profitieren. 

Folgende kooperierende Webshops sind beispielsweise gelistet: 

  • Deezer

  • Spotify

  • PlayStation

  • XBOX 

  • STEAM

  • Microsoft

  • BIGPOINT

  • DROPZONE

  • ROBLOX 

Möchtest du dir ein Restguthaben auf dein Bankkonto auszahlen lassen, nutzt du das Rückerstattungsformular auf der paysafecard-Website. 

 

Ein my paysafecard-Konto eröffnen – so geht's!

Um das Kundenkonto zu erstellen, musst du nicht viel Zeit einplanen. Wenige Klicks reichen aus, um die Kontoerstellung abzuschließen. Nach der Verifizierung erhältst du eine Bestätigungsmail. 

Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du dich bei paysafecard anmeldest:

  1. Besuche die offizielle Website von paysafecard: www.paysafecard.com. 

  2. Klicke auf “my paysafecard Login”. 

  3. Wähle “Jetzt registrieren”. 

  4. Gib deine sensiblen Daten an. 

  5. Wähle einen Nutzernamen. 

  6. Bestimme ein sicheres Passwort. 

  7. Lege eine Sicherheitsfrage fest. 

  8. Beantworte die Sicherheitsfrage. 

  9. Kontrolliere deine Eingaben. 

  10. Bestätige deine Angaben durch den Button “Weiter”. 

  11. Lies die AGB. 

  12. Wähle “Jetzt registrieren”. 

  13. Warte auf deinen 4-stelligen Registrierungscode per Mail. 

  14. Öffne die E-Mail. 

  15. Befolge die Anweisungen in der E-Mail. 

  16. Bestätige deine Identität online über den Anbieter IDnow. Hierfür benötigst du eine Webcam und ein gültiges Ausweisdokument. 

[Infobox] einfügen: “Info

Um dir ein my-paysafecard-Kundenkonto anzulegen, musst du über eine gültige Handynummer und eine E-Mail-Adresse verfügen.” 

Die Verwaltung des my-paysafecard-Kontos per App

Maximaler Komfort mit dem Smartphone: Dein Kundenkonto bei paysafecard kannst du einfach und bequem über die paysafecard-App nutzen. So erhältst du nicht nur die umfassende Kontrolle über dein Guthaben und deine Einkäufe, sondern kannst sogar unterwegs von dem Smartphone aus auf den Dienst zugreifen. 

Zusätzlich kannst du die praktische direct-Funktion nutzen. Der Vorteil: Wer Guthaben über eine Verkaufsstelle erwirbt, kann den Code per App einscannen. Auf diese Weise entfällt das aufwändige manuelle Eintippen der 16-stelligen PIN.

Für Praktikabilität sorgt auch die scan2play-Funktion. Das praktische Feature ermöglicht es, den QR-Code bei dem Bezahlvorgang in einem Partner-Shop einzuscannen. 

Die my-paysafecard-App bietet dir folgende Vorteile: 

  • Das Kundenkonto stellt dir eine Übersicht mit den Verkaufsstellen von paysafecards zur Verfügung. 

  • Du kannst dein Guthaben bequem über die direct-Funktion aufladen. 

  • Partner-Webshops bieten dir die Möglichkeit der Scan2Pay-Funktion. 

  • Du erhältst eine Auflistung deiner Transaktionshistorie. 

Was ist my PLUS?

paysafecard bietet seinen Kunden ein Treueprogramm namens “my PLUS” an. Wer sein paysafecard-Kundenkonto regelmäßig verwendet, erhält im Gegenzug für jede Transaktion über das Konto 100 bis 130 PLUS points

Die Anzahl variiert laut AGB im Hinblick auf das Status Level. Überdies heißt es: “Die gesammelten PLUS points können in Produkte und/oder Dienstleistungen des aktuellen Treue-Produktportfolios eingetauscht werden.”

Das Status Level kann erhöht werden, indem der User Level points sammelt. Die Anzahl der Level points wiederum gibt Auskunft über das jeweilige Status Level. 

Unterschieden werden vier Status Level: 

  • Status Level 1: 0-9.999 Level points

  • Status Level 2: 10.000-49.999 Level points

  • Status Level 3: 50.000-249.999 Level points

  • Status Level 4: ab 250.000 Level points

Welche Prämien aktuell erhältlich sind, finden Nutzer unter der Rubrik my PLUS auf der paysafecard-Website heraus. Zudem gilt: Wurden die PLUS points eingelöst, kann dieser Vorgang nicht mehr rückgängig gemacht werden. Deswegen ist es sinnvoll, vorher genau abzuwägen, wofür die Punkte verwendet werden sollen. 

Des Weiteren stehen die PLUS points nur zeitlich begrenzt zur Verfügung. Findet innerhalb von 12 Monaten ab dem Zeitpunkt des Erwerbs keine Einlösung statt, verfallen die gesammelten Punkte. 

Darüber hinaus können Empfehlungen dafür sorgen, dass PLUS-Punkte auf dem Konto gutgeschrieben werden. Dies ist der Fall, wenn Freunde zu paysafecard-Kunden werden und bei der Registrierung deinen Namen angeben. 

Wie sicher ist ein my-paysafecard-Konto?

Sicher einkaufen im Internet: Die Datensicherheit im Netz ist ein häufig diskutiertes und nach wie vor relevantes Thema. Im Fokus steht dabei die Sicherheit der personenbezogenen Daten. Dazu gehören der Vor- und Nachname, die Adresse, das Alter, der Geburtsort, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse sowie Bankdaten. Aber auch die Passwörter sollten bestmöglich geschützt werden. 

Das Sicherheitslevel hast du dabei zum Teil selbst in der Hand, indem du deine Endgeräte regelmäßig updatest, einen Virenschutz verwendest und keine unseriösen Webseiten besuchst. Aber auch Unternehmen tragen Verantwortung und sollten die Kundendaten bestmöglich schützen. 

paysafecard weist auf seine hohen Sicherheitsstandards hin. Denn spätestens bei der Registrierung auf der Website müssen User ihre sensiblen Daten hinterlegen. Aus diesem Grund ist es von Bedeutung, dass sich Unternehmen wie paysafecard zuverlässig vor Hackerangriffen schützen. Zudem versendet das Unternehmens TANs auf die Smartphones der User und ergänzt die Login-Daten um eine Sicherheitsfrage.

Gleichzeitig kannst du als Kunde dazu beitragen, dass deine my-paysafecard-Login-Daten sicher sind. Wähle ein kompliziertes Passwort aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Nutzer sollten ihre Login-Daten darüber hinaus nicht an Freunde, Verwandte oder Bekannte aushändigen. 

Wende dich außerdem ausschließlich an seriöse Händler, die auf der paysafecard-Webseite ausgewiesen sind. Dies gilt auch für Einzahlungen bei Online-Casinos und Wettbüros sowie für Zahlungen bei Gaming-Plattformen.

Betrüger werben im Internet auch häufig damit, dass du deine Codes mit einem Generator vervielfältigen kannst. Dabei handelt es sich in jedem Fall um unseriöse Angebote. Hier besteht die Gefahr, dass sich die Cyberkriminellen an deinen Daten zu schaffen machen oder dein Guthaben stehlen.

Obendrein gilt: paysafecard erfragt dein Passwort nicht. Erhältst du eine E-Mail mit der Aufforderung, deine Daten einzugeben, sind womöglich Kriminelle am Werk. Vermutest du, dass Betrüger über deine PIN verfügen oder sich Zugang zu deinem my-paysafecard-Konto verschafft haben, solltest du schnell reagieren.

Der Kundenservice dient als Ansprechpartner. Hier stehen dir Mitarbeiter bei allen Fragen zur Seite und sperren den Account im Ernstfall.

Weiterhin sind folgende Punkte zu beachten: 

  • Nutze die paysafecard ausschließlich in autorisierten Webshops oder stationären Läden.  

  • Verwahre die PIN an einem sicheren Ort. 

  • Leite deine paysafecard-Daten niemals per E-Mail oder per Telefon weiter. 

  • Reagiere nicht auf E-Mails, in denen du abgemahnt wirst oder aufgefordert wirst, deine Login-Daten preiszugeben. 

  • Nutze keine paysafecard-Generatoren, um deine Codes zu vervielfältigen. Betrüger schleusen so unter Umständen eine Schad-Software auf dein Endgerät oder stehlen deine PIN. 

Das Fazit: Das paysafecard-Limit einfach umgehen mit my paysafecard

Die paysafecard gilt als eine der sichersten Bezahlmethoden im Internet. Die Card umfasst einen einmaligen PIN, der als Zahlungsmittel fungiert. Weiterhin können sich Nutzer für ein festes Budget zwischen 5 und 50 Euro entscheiden.

Um 100 Euro oder mehr ausgeben zu können, bietet paysafecard die Möglichkeit an, ein kostenloses Kundenkonto zu eröffnen. Das my-paysafecard-Konto umfasst eine Transaktionshistorie, einen Überblick über das Gesamtguthaben und weitere Vorzüge wie das Treueprogramm „my PLUS“. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, ein Guthaben von bis zu 5.000 Euro anzusammeln.

Die paysafecard-App stellt sicher, dass du auch dann Zugriff auf dein Konto hast, wenn du unterwegs bist. Hier profitierst du von der direct-Funktion und der scan-2-play-Funktion.

FOLGE UNS AUF
ZAHLUNGSARTEN PayPal Visa Mastercard American Express